Der Templer

Ein Lied aus der Rollenspielwelt von "Engel" - einem postapokalyptischen, neomittelalterlichem Setting, bei dem die Templer aufgrund des Technik-Banns der Kirche mit ihren heiligen Waffen gegen Gegner kämpfen, die sich nicht an die Spielregeln halten.

Noten:

Der Templer

Daniela Festi

Engel fliegen, Sturmwolken ziehen

und mein Liebster geht im Templerheer.

Engel fliegen, Sturmwolken ziehen

und mein Liebster geht im Templerheer.

1. Seine Haut ist voller Zeichen

die er selbst gestochen hat

Und sein Mut wird niemals weichen

seine Seele ist auch ein Soldat

2. Gegen Dämonen mit Feuer und Krallen

halten sie Speere und Netze bereit

Weißt Du, wieviele heute noch fallen?

Und der Weg in den Himmel ist weit

3. Wenn die Ketzer zum Kampf sich scharen

rüstet er sich mit Hasta und Schwert

„Lass die Gegner doch Panzer fahren!“

Frag ich: was ist ein Leben wert?

4. Und sein Haar ist schwarz wie Kohlen,

seine Augen sind scharf wie ein Speer

Soll der Teufel die anderen holen,

meinen Liebsten geb' ich nicht her!

5. Niemals wird er hinterfragen,

seinen Weg kennt er genau

Armatura, dir will ich‘s sagen:

Bring ihn heim zu seiner Frau!