Der Bachritter

Ein Lied, das als Auftrag bei einem Adelstag der Spielwelt Heligonia entstand. Krator von Rebenhain drückte den Text Fermata Sagensang und Elari Rabenlied in die Hand - und ein neues Lied wurde geboren.

Noten:

Der Bachritter

Text: Krator von Rebenhain

Musik: Fermata Sagensang und Elari Rabenlied

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal im kühlen Bacheshain

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal tapfer und klein

Und kommt in Reihn das Ufergras

Als Feind heranmarschiert

Der bös nach unseren Landen giert

Liegt bald als Geierfraß

Reck in die Luft die Weidengert

Im Sieg ich als mein Schwert

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal im kühlen Bacheshain

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal mutig und rein

Und dampft die Luft vom Drachenhauch

Und Sturm vom Flügelschlage braust

Der Wurm schon bald zu Boden saust

Speit aus sein letzten Rauch

Mein Flitzebogen Drachentod

beendet alle böse Not

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal im kühlen Bacheshain

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal tapfer und klein

Ruft eine hohe Frau um Hilf

im Schilf vom Rudel Wölf

Bedroht egal ob zehn ob zwölf

Ich eil und kämpf und helf

Vertreib die Brut mit bloßer Hand

Im wilden Kampf entbrannt

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal im kühlen Bacheshain

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal mutig und rein

Und kommt mein Abend dann heran

Seh ich schon nicht mehr viel

Ist aus das letzte Spiel

Und jede Tat. Die rief.

Getan. Dann nehme ich mein treues Schwert

Und bett mich hin zur kühlen Erd

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal im kühlen Buchenhain

Noch einmal der Bachritter sein

Noch einmal Bachritter sein